Art Bookshop Ireland
Eine gehörige Portion Utopie
Eine gehörige Portion Utopie
Eine gehörige Portion Utopie
Eine gehörige Portion Utopie
Ausverkauft
  • SKU: AFSOU
  • Verfügbarkeit: Ausverkauft

Eine gehörige Portion Utopie

€15.00
Tax included.
BESCHREIBUNG

„Wenn Sie heute sterben und eine Generation später wiedergeboren würden, in welcher Welt würden Sie dann geboren werden wollen, unabhängig davon, wo oder wer Sie sind?“ Dies ist die Frage, die sich elf Autoren und zehn bildende Künstler von A Fair Share of Utopia stellen, um daraus neue Werke zu schaffen.

Können Sie Ihre eigenen Interessen zurückstellen und wirklich für eine bessere Welt im Interesse zukünftiger Generationen kämpfen, oder ist es einfacher, wenn Sie sich vorstellen, Teil dieser unbekannten Zukunft zu sein? In ihrem Essay „Was wäre, wenn wir alle zurückkommen würden?“ In der New York Times vom Oktober 2018 versucht die Menschenrechtsanwältin Michelle Alexander, sich die Welt vorzustellen, in der man landen würde, wenn man an einem zufälligen Ort und unter zufälligen Umständen wiedergeboren würde.

Ihr Essay liegt der Ausstellung zugrunde. Aus diesem Gedankenexperiment heraus, sich eine grundlegend andere, nachhaltigere und humanere Organisation der Gesellschaft vorzustellen, spekulieren die Künstler und Schriftsteller über eine unbekannte Zukunft, an der sie selbst beteiligt sind. Die nationalen und internationalen Autoren und Künstler reflektieren aktuelle globale Themen aus unterschiedlichen Hintergründen und Perspektiven und präsentieren dabei ganz individuelle Stimmen.

Jetzt ist die Publikation ins Englische übersetzt und enthält einen neu beigesteuerten Epilog des renommierten Autors Jean Kwok sowie einen Blick auf die Essays. Wie lesen wir sie jetzt, ein Jahr nachdem sie geschrieben wurden und in einer Zeit, die so anders ist als mitten in der Pandemie? Gleichzeitig versucht sie, eine eigene Antwort auf Alexanders Frage zu formulieren. Aufgrund ihres chinesischen buddhistischen Hintergrunds, der dafür sorgte, dass sie mit dem Glauben an eine Vielzahl von Göttern und Göttinnen aufwuchs, und aufgrund ihrer Erfahrung als Migrantin, die zweimal in ihrem Leben auf einem anderen Kontinent zu Hause war, ist Kwoks Utopie ein Ort radikaler Gleichheit , von Menschen und allem nichtmenschlichen Leben.

Mit Essays von: Michelle Alexander, René ten Bos, Dean Bowen, Sander Donkers, Clarice Gargard, Jean Kwok, Sisonke Msimang, Rashid Novaire, Vamba Sherif, Jan van de Venis und Louwrien Wijers.

Künstlerbeiträge von: Brook Andrew, Raul Balai, Ghana ThinkTank & AiRich, Claudia Martínez Garay, Femke Herregraven, Nástio Mosquito, Simphiwe Ndzube, Marianne Nicolson und Müge Yilmaz.

Veröffentlicht von Jap Sam Books
Weiche Abdeckung
96 Seiten
150 x 220 mm
ISBN 9789492852342

KÜRZLICH ANGESEHENE PRODUKTE

NEUESTE ANKÜNFTE

SORGFÄLTIG VON UNSEREM MITARBEITER AUSGEWÄHLT

OOF Magazine, Issue 13

€12.00

Blaue Seiten, Leonardo Antonio

€48.00

Eine Geschichte des Kopftraumas, Laura Fitzgerald

€12.00

Blaue Seiten, Leonardo Antonio

€15.00

Du sollst genau das haben, was du willst, Sarah Cullen

€6.00

Du sollst genau das haben, was du willst, Sarah Cullen

€6.00

Du sollst genau das haben, was du willst, Sarah Cullen

€6.00

Du sollst genau das haben, was du willst, Sarah Cullen

€6.00
ZURÜCK NACH OBEN